Mittwoch, 31. Oktober 2012

iTwin SecureBox ist released!

Ab sofort kann man mit iTwin zusätzlich zur bekannten Funktionalität auch seine Daten Harwareverschlüsselt in die Dropbox stellen!

 


Das Speichern in der Cloud ist besonders praktisch, um von unterwegs auf die eigenen Daten zugreifen zu können. Viele Anwender machen sich jedoch Gedanken, ob ihre Daten noch sicher vor Missbrauch sind, sobald sie den eigenen Computer verlassen haben. iTwin SecureBox wurde entwickelt, um genau diese Sorgen eines typischen Cloud-Nutzers zu zerstreuen.

Wichtige Vorteile von iTwin SecureBox:

  • Unkompliziert dank Drag & Drop: iTwin SecureBox verschlüsselt automatisch die Dateien, die in den SecureBox-Ordner gezogen werden, und gliedert sich nahtlos in Dropbox™ ein – ganz ohne zusätzliche Arbeitsschritte.
  • Plug & Play-Bedienung: Wenn der iTwin-Stick an den Computer, von dem auf die Dropbox Daten zugegriffen wird, angeschlossen wird, werden alle Dateien, die mit iTwin SecureBox verschlüsselt wurden, automatisch entschlüsselt und angezeigt.
  • 2-Wege-Authentifizierung: Hardware-Verschlüsselung plus optionales Passwort.
  • Hardware-basierende Sicherheit: AES 256-bit Verschlüsselung, im AES-GCM*-Modus, wobei die Verschlüsselungscodes ausschließlich auf den iTwin-Hälften abgelegt sind. Die verschlüsselten Dateien erscheinen denjenigen als Wortsalat, die nicht über den physikalischen iTwin-Stick verfügen, mit dem die Dateien ursprünglich verschlüsselt wurden.
“Mit iTwin SecureBox können Anwender ihre sensiblen Daten ohne Befürchtungen in der Cloud ablegen”, sagt Lux Anantharaman, CEO von iTwin. “Sie bekommen das Beste aus zwei Welten: die Annehmlichkeiten der Cloud und die Sicherheit von iTwin.”
iTwin SecureBox wird automatisch als kostenloser Download für alle derzeitigen iTwin-Anwender angeboten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten